• Katharina Krohn

DIY-Ideen für alte Gläser und Flaschen

Ob alte Marmeladengläser oder leere Weinflaschen: Unser Altglas stapelt sich in einer Ecke der Wohnung. Doch bloß nicht wegbringen! Deine alten Gläser sind super für individuelle DIYs und peppen deine Wohnung oder deinen Balkon auf ihre ganz eigene Art und Weise auf. Unsere DIY-Ideen sind die idealen Helfer gegen Langeweile und bringen deine kreative Ader zum Vorschein.


Neuer Pepp mit alten Gläsern. (Foto von Ahmed Rizkhaan auf Unsplash)

DIY-Lampe aus einer Flasche


Du hast noch die eine oder andere Weinflasche vom letzten Mädelsabend übrig? Dann haben wir für dich eine Idee, wie du aus deiner alten Flasche eine einzigartige und individuelle Lampe zaubern kannst. Dafür brauchst du tatsächlich nur zwei Dinge:

  • eine schöne Flasche, ganz gleich ob helles oder grünes Glas

  • eine schmale LED-Lichterkette (batteriebetrieben)

Und los geht's:

  1. Wasche zunächst die Flasche gut aus und lasse sie vollständig trocknen (am besten funktioniert das auf dem Kopf).

  2. Nachdem die Flasche gesäubert ist, bist du auch schon fast fertig, denn jetzt musst du nur noch die Lichterkette vorsichtig in die Flasche schieben.

  3. Drapiere die Lichterkette so, wie es dir am besten gefällt.

  4. Und schon bist du fertig und hast eine wundervolle selbstgemachte Lampe für deinen Balkon oder deine Wohnung.


Marmeladengläser als Vorratsgläser


Ob Salz, Pfeffer oder Kürbiskerne: Unsere Küchenregale sind oftmals voll mit den unterschiedlichsten Gewürzen, Kernen oder Samen. Wie wäre es mit einem einheitlichen Design für deine ganz persönlichen Vorratsgläser? Dazu brauchst du lediglich folgende Dinge:

  • Marmeladengläser o.Ä. (mit Deckel)

  • einen Edding, Glasstift oder ein Stück Papier (am besten eine dunkle Farbe)

  • ein bisschen Kordel (optional)

  • eine Farbe deiner Wahl (optional)

Innerhalb von nur ein paar Schritten machst du aus alten Gläsern schöne, individuell gestaltete Aufbewahrungsmöglichkeiten für deine Küche:

  1. Wasche die Gläser und die Deckel gut aus und lasse sie in Ruhe trocknen.

  2. Sobald sie trocken sind, kannst du mit dem Edding den Namen des Inhalts auf das Glas schreiben oder ein Stück Papier mit dem Namen draufkleben. (Besonders schön sieht es aus, wenn du dies in einer einheitlichen Schrift machst.)

  3. Wenn du möchtest, kannst du nun auch noch die Deckel in einer oder mehreren Farben deiner Wahl anmalen.

  4. Jetzt geht es auch schon ans Befüllen der Gläser. Achte beim Verschließen darauf, dass du den Deckel luftdicht zudrehst.

  5. Wenn du möchtest, kannst du jetzt ein Stück Kordel um den Hals des Glases wickeln und eine Schleife machen. Das gibt dem Ganzen noch einen individuellen Schliff.

  6. Et voilà, dein Vorratsschrank ist definitiv ein Hingucker unter den Küchenregalen.


Diese hübsch gestalteten Gläser eignen sich auch super für das Aufbewahren von Schrauben, Bastelperlen oder anderen Kleinigkeiten.

Kaffeepeeling in Einmachgläsern


Für viele von uns gehört ein leckerer Kaffee zu einem guten Start in den Tag dazu. Was viele nicht wissen: Der Moodbooster wirkt auch wahre Wunder auf deine Haut! Wir haben für dich eine coole DIY-Idee, mit der du nicht nur alte Einmachgläser wiederverwenden kannst, sondern auch noch deinen Kaffeesatz.


Mit nur drei Zutaten zu deinem eigenen Peeling

  • 5 EL trockener Kaffeesatz

  • 2 TL Salz

  • 2 TL Olivenöl (Kokosöl ist genauso gut)

Und so entsteht dein selbstgemachter Wunderkaffee:

  1. Lasse deinen Kaffeesatz komplett austrocknen.

  2. Vermische die drei Zutaten miteinander in einer sauberen Schüssel.

  3. Und schon kannst du deine Mischung in dein Wunschgefäß füllen.

Das Peeling kannst du ein- bis zweimal wöchentlich nach dem Duschen auftragen. Insgesamt hält es sich gut verschlossen bis zu zwei Monate.


Hast du vielleicht noch ganz andere DIY-Ideen für die sinnvolle Verwendung alter Gläser und Flaschen? Teile sie gerne in den Kommentaren oder schreib uns eine Nachricht.
17 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen